Berichterstattung zum 1. Ravensburger Immobilien Focus

Viele Infos bei Prokschi Immobilien, Parkstr. 40, 88212 Ravensburg

Vier Experten beim 1. Ravensburger Immobilien Focus am 11.10.2018

Wussten Sie, dass künftig nur noch acht Prozent der Modernisierungskosten
einer Wohnung auf die Mieter umgelegt werden dürfen (vorher 11 Prozent)?
Oder: Dass dieMiete innerhalb von drei Jahren „nur noch“ um 15 Prozent
steigen darf (vorher 30 Prozent)? Diese und viele andere Themen wurden
beim 1.Ravensburger Immobilien Focus auf Einladung der
Prokschi Immobilien GmbH erörtert.

VON ROBIN HALLE

RAVENSBURG – Immobilienexperte Stephan Prokschi referierte vor
100 Besuchern zunächst über den überhitzen Immobilienmarkt in Ravensburg
und Umgebung. Wer aktuell eine Wohnung in Ravensburg bei immoscout24.de sucht,
bekäme 19 Treffer. Bei immowelt seien es nur 15. Prokschi sagte: „Dort, wo sich
eine gute Infrastruktur befindet, werden die Preise noch
länger steigen. Auch, weil das Zinsniveau sehr interessant ist.“
Es lag Anfang Oktober bei 1,23 Prozent. Sparda-Bank Filialleiter
Hermann Stehle nannte als Gründe für die niedrigen Zinsen
u.a. Kriege in Syrien und der Ost-Ukraine, Strafzölle, den
Brexit und Anleihen der EZB. Stehle rechnet mit ersten Zinserhöhungen
Frühestens Mitte 2019. Sein Fazit: „Die Preise werden langsamer steigen. Aber nicht
in Ballungszentren. Deshalb sollte man sich jetzt historisch günstige Zinsen
sichern!“ Die Sparda-Bank begleitet Immobilienfinanzierungen jährlich mit 50 bis
60 Millionen Euro.

Wirtschaftsförderer Andreas Senghas erklärte, wie rasant Ravensburg wächst. „Seit
sieben Jahren kommen jedes Jahr rund 1000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze
dazu“, sagte Senghas, „wir sind mittlerweile bei 51.000 Einwohnern.“ In den vergangenen
vier Jahren habe die Stadt geholfen, rund 280 neue Wohneinheiten zu schaffen. Senghas:
„Weil der Platz begrenzt ist, müssen wir immer mehr in die Höhe bauen.“
Der Ravensburger Notar Wolfgang Früh wies darauf hin, dass ein notarielles Testament beim
Vererben von Immobilien wichtig ist. „Dann geht alles viel schneller“, so Früh. Rechtsanwalt
Daniel Naleppa von der Ravensburger Kanzlei„Dreher+Partner“ referierte abschließend über
die rechtlichen Aspekte beim Kauf- und Verkauf bzw. der Anmietung von Immobilien. Ein Tipp
von Naleppa: „Lassen Sie die Wohnung bei der Übergabe so, wie sie ist. Der neue Mieter soll
sie nach seinen Vorstellungen renovieren.“

Mehr Infos: www.prokschi-immobilien.de