Zum Inhalt springen

Immo­bi­lien-News und Ange­bote 2019

Liebe Freunde, liebe Kun­den und Geschäfts­part­ner von Prok­schi Immo­bi­lien in Ravensburg.

Zual­ler­erst wün­schen wir Ihnen ein gesun­des und erfolg­rei­ches Jahr 2019 und hof­fen, dass Sie gut ins neue Jahr gestar­tet sind.

Als Ihr kom­pe­ten­ter Immo­bi­li­en­mak­ler in Ravens­burg und Ober­schwa­ben, am Boden­see und im All­gäu möch­ten wir Sie über aktu­el­len The­men in der Immo­bi­li­en­wirt­schaft in die­sem Jahr infor­mie­ren und Ihnen eben­falls noch einige neue Immo­bi­li­en­pro­jekte vorstellen.

  • Bau­kin­der­geld

Knapp 50.000 Anträge sind bereits ein­ge­reicht wor­den, nach­dem das Bau­kin­der­geld offi­zi­ell seit dem 18. Sep­tem­ber 2018 bean­tragt wer­den kann. Das Bau­kin­der­geld kann bis zu einem Haus­halts­ein­kom­men von € 90.000,- bean­tragt wer­den (Fami­lie mit einem Kind). Pro wei­te­res Kind kom­men noch­mals € 15.000,- Frei­be­trag hinzu. Der Zuschuss beträgt dann € 1.200,- pro Kind und Jahr und wird 10 Jahre lang bezahlt. Da das För­der­vo­lu­men von 1 Mil­li­ar­den Euro pro Jahr nicht erhöht wird, könnte es bereits vor dem 31.12.2020 knapp wer­den. Bis dahin gilt offi­zi­ell die Mög­lich­keit, das Bau­kin­der­geld zu beantragen.

  • Miet­preis­bremse

Mit dem 01. Januar 2019 gilt eine Ver­schär­fung der bis­he­ri­gen Miet­preis­bremse. Unter ande­rem ist der Ver­mie­ter einer Immo­bi­lie ver­pflich­tet, dem Mie­ter unauf­ge­for­dert Aus­kunft über die vor­he­rige Miet­höhe zu ertei­len, wenn er sich auf Aus­nah­me­tat­be­stände beru­fen, also eine Miete ober­halb der orts­üb­li­chen Ver­gleichs­miete for­dern möchte. Der Mie­ter hat umge­kehrt ein­fa­cher die Mög­lich­keit, zu viel bezahlte Miete zurück zu fordern.

  • Moder­ni­sie­rungs­um­lage

Bis­her konn­ten Ver­mie­ter 11 % Ihrer Moder­ni­sie­rungs­kos­ten auf die Miete umle­gen, wenn dies ent­spre­chend der gesetz­li­chen Vor­ga­ben ange­kün­digt wurde und wenn es sich um Maß­nah­men zur ener­ge­ti­schen Ein­spa­rung oder Ver­bes­se­rung han­delt. Für die nächs­ten 5 Jahre wird die­ser Satz auf 8 % gekürzt. Zusätz­lich dazu gilt
eine Kap­pungs­grenze, die besagt: Liegt die Miete über € 7,-/ m²/ Monat, so darf die maxi­male Erhö­hung 3 € /m² / Monat in einem Zeit­raum von 6 Jah­ren betra­gen. Beträgt die Miete weni­ger als € 7,-/m², so darf der maxi­male Auf­schlag nur € 2,-/m² (eben­falls inner­halb von 6 Jah­ren) betragen.

Mit hohen Geld­bu­ßen wird künf­tig das soge­nannte Her­aus­mo­der­ni­sie­ren geahn­det. So soll ver­hin­dert wer­den, dass Mie­ter über eine ver­meint­li­che Moder­ni­sie­rung aus ihrer Woh­nung getrie­ben wer­den. Ins­be­son­dere gilt die­ser Tat­be­stand, wenn die ange­kün­digte Maß­nahme zu einer Ver­dop­pe­lung der Miete füh­ren würde, oder
mit der Maß­nahme nicht inner­halb von 12 Mona­ten nach Ankün­di­gung begon­nen wurde.

  • Bestel­ler­prin­zip

Bereits im Jahre 2018 hat die For­de­rung der Ein­füh­rung eines Bestel­ler­prin­zips bei Kauf­im­mo­bi­lien für viele Dis­kus­sio­nen gesorgt. Das bereits bei der Ver­mie­tung von Wohn­im­mo­bi­lien gel­tende Bestel­ler­prin­zip würde regeln, dass das Ver­mitt­lungs­ho­no­rar eines Immo­bi­li­en­mak­lers im Ver­kaufs­fall aus­schließ­lich durch den Bestel­ler, also meist den Ver­käu­fer zu bezah­len wäre. Bun­des­jus­tiz­mi­nis­te­rin Bar­ley ver­spricht sich dadurch eine Redu­zie­rung der Erwerbs­kos­ten für Käu­fer. Andere Stim­men, wie z.B. der IVD, der Bund der Steu­er­zah­ler und viele mehr ent­geg­nen, dass in die­sem Fall ein­fach das Mak­ler­ho­no­rar auf den Kauf­preis auf­ge­schla­gen würde und es sich damit zu kei­nem ech­ten Vor­teil für den Käu­fer kommt. Als gro­ßer Preis­trei­ber gilt nach wie vor auch der Staat selbst mit der Höhe der Grund­er­werbs­steuer  – die Län­der­steuer beträgt in Baden-Würt­tem­berg zwi­schen­zeit­lich 5%, in eini­gen Bun­des­län­dern bis zu 6,5 %! Ins­be­son­dere der Immo­bi­li­en­ver­band Deutsch­land sieht den Immo­bi­li­en­mak­ler nach wie vor als “fai­ren Ver­mitt­ler” zwi­schen den bei­den Vertragsbeteiligten.
Auch wir bei Prok­schi Immo­bi­lien ver­tre­ten seit vie­len Jah­ren die­ses Prin­zip und hal­ten uns daher an die Emp­feh­lung des Ver­ban­des. Aus die­sem Grund liegt unsere Käu­fer­cour­tage seit Jah­ren gleich­blei­bend bei 3 % zzgl. MwSt. Sie fin­den bei Prok­schi Immo­bi­lien auch künf­tig keine unüb­li­chen Käu­fer­pro­vi­sio­nen in Höhe von 4 oder 5 %.

  • Neue Pro­jekte und Immo­bi­li­en­an­ge­bote in Ravens­burg und am Bodensee

In 2019 ste­hen wir Ihnen mit einer Viel­zahl von neuen und inter­es­san­ten Immo­bi­li­en­an­ge­bo­ten und Neu­bau­vor­ha­ben zur Ver­fü­gung, die wir Ihnen nach­ste­hend in Kurz­form vor­stel­len möchten:

  1. Neu­bau­vor­ha­ben Ravens­burg Weis­senau: In stadt­na­her Lage ent­ste­hen in die­sem 8‑Familienhaus 2‑, 3- und 4‑Zimmer Woh­nun­gen. Mit Gar­ten­ter­rasse oder Süd­bal­kon. Das KfW 55 Haus punk­tet mit einer Viel­zahl von Aus­stat­tungs­high­lights und ist selbst­ver­ständ­lich bar­rie­re­frei mit einem Auf­zug von der Woh­nung bis zur Garage mit (optio­na­ler) EnBW Elek­tro­la­de­sta­tion für Ihr Elektro-Fahrzeug.
  2. Neu­bau­vor­ha­ben Ravens­burg, Tett­nan­ger Strasse: Auch bei die­sem hoch­wer­tig aus­ge­stat­te­tem 6‑Familienhaus ste­hen Ener­gie­ef­fi­zi­enz & Wohn­kom­fort im Vor­der­grund. Schöne Gar­ten­woh­nun­gen mit eige­nem Gar­ten­an­teil oder außer­ge­wöhn­li­che Mai­so­nette-Woh­nun­gen im Dach­ge­schoss mit 2 Bal­ko­nen und einer Dach­ter­rasse mit Blick Rich­tung Boden­see und Schus­sen­tal, die Nähe zur Stadt aber auch Rich­tung Süden und See machen die­ses Immo­bi­li­en­an­ge­bot so besonders.
  3.  6‑Familienhaus in begehr­ter Lage der Ravens­bur­ger Alt­stadt: Das Mehr­fa­mi­li­en­haus unter­teilt sich in das Haupt­haus mit 3 Woh­nun­gen und 2 Laden­ein­hei­ten sowie ein Neben­haus, wel­ches der­zeit gewerb­lich genutzt ist. Ideal für Anle­ger, die in begehr­ter und nach­hal­ti­ger Lage von Ravens­burg mit mög­li­cher Son­der­ab­schrei­bung inves­tie­ren möchten.
  4. Best­lage: Impo­san­tes Ein­fa­mi­li­en­haus mit Ein­lie­ger­woh­nung in bevor­zug­ter Wohn­lage von Ravens­burg: Nur wenige Geh­mi­nu­ten von der Ravens­bur­ger Alt­stadt ent­fernt, befin­det sich das ca. 300 m² große Haus in einem neu­wer­ti­gen, moder­nen Zustand und kann zum Jah­res­ende bezo­gen werden.
  5. Denk­mal­ge­schützte Villa am Rande der Ravens­bur­ger Alt­stadt: Die Immo­bi­lie ist ca. 50 % gewerb­lich und 50 % woh­nungs­wirt­schaft­lich genutzt. Sichere und hohe Miet­ein­nah­men machen diese Immo­bi­lie eben­falls zu einer sehr inter­es­san­ten und sel­te­nen Kapi­tal­an­lage für Anle­ger und Immobilienliebhaber.
  6. 2‑Familienhaus (Hof­s­telle) mit Werk­statt­ge­bäude, Lager­halle und Neben­ge­bäude in Tett­nang: Auf einem ca. 2.500 m² gro­ßen Grund­stück befin­det sich diese ehe­ma­lige Hof­s­telle ver­kehrs­güns­tig am Rande von Tett­nang gele­gen. Das 2‑Familienhaus wurde 1979 erstellt und bie­tet Platz für eine Viel­zahl von Nutzungsmöglichkeiten.
  7. Moder­nes und neu­wer­tige Dop­pel­haus­hälfte in Eris­kirch (Boden­see): Mit moderns­ter Tech­nik aus­ge­stat­tet, lässt die­ses fast neue Dop­pel­haus fast keine Wün­sche offen. Auf ca. 165 m² Wohn­flä­che und mit ca. 450 m² Grund­stücks­größe ist das Haus ideal für eine Fami­lie geeignet.

Gerne ste­hen wir Ihnen mit wei­te­ren Details zu die­sen Immo­bi­li­en­an­ge­bo­ten zur Ver­fü­gung. Bei eini­gen die­ser Ange­bote ist eine hohe Dis­kre­tion gefor­dert und damit die Ver­ein­ba­rung einer Ver­trau­lich­keits­er­klä­rung vor der Aus­gabe wei­tere Unter­la­gen not­wen­dig. Details hierzu gerne im per­sön­li­chen Gespräch.

Wir hof­fen, wir konn­ten Sie mit den aktu­el­len Neu­ig­kei­ten im Immo­bi­li­en­be­reich auf den neu­es­ten Stand brin­gen und Sie für das ein oder andere Immo­bi­li­en­an­ge­bot inter­es­sie­ren. Wir freuen uns auf Sie.

Mit Prok­schi Immo­bi­lien immer bes­ser informiert.

Ravens­burg, den 03.01.2019

Prokschi Immobilien GmbH hat 4,84 von 5 Sternen 220 Bewertungen auf ProvenExpert.com